Drucken

Top News

 

Bruckmühl, Ismanning 23./24.07.2016
Bruckmühler Rollsportlerinnen auf der Bayersichen Meisterschaft stark vertreten
Insgesamt 23 Läuferinnen des RKB Solidarität Bruckmühl e. V. im Alter von 5 bis 16 Jahren waren am 23./24. Juli in Ismaning am Start. In den vergangen Wochen wurde dafür bis zu 3 mal wöchentlich trainiert und der Fleiß wurde belohnt: Die Bruckmühler Läuferinnen konnten zwei Bayerische Meistertitel, zwei 2. Plätze und einen 3. Platz nach Hause bringen.

In der jüngsten Klasse Zwergerl bis 6 Jahre belegte Fabienne Richter den 4. Platz, Zeynep Naz Timur Platz 6, Melanie Stinauer Platz 9, Hiranur Irmak Platz 10 und Sandra Keresztesi

Platz 11. Bei den Anfängern bis 8 Jahre holte sich Fiona Knothe erneut den Bayerischen Meistertitel, obwohl sie in diesem Jahr in der nächst höheren Klasse starten musste.

Katharina Göttinger belegte Platz 6 und Julia Stöber Platz 10. In der Anfängerklasse 0, bei der bereits ein Bogenachter auswärts auf dem Pflichtkreis gefordert ist, konnte Johanna Brunnhuber als absolute Newcomerin ihren ersten Platz nach der Pflicht erfolgreich verteidigen und holte damit ebenfalls den Bayerischen Meistertitel. In dieser Klasse belegten Özge Turan Platz 5 und Destina Temur Platz 6. Bei den Anfängern 1 belegte Kathleen Kraus

Platz 6, Laura Berberich Platz 7, Sabina Göttinger Platz 9, Natalie Stinauer Platz 11 und Karina Seiler Platz 12. In der Anfängerklasse 2 wurde Milena Drescher nach 2015 erneut Vierte. Sophia Knothe - vermutlich mit Abstand die Jüngste in dieser Gruppe – holte sich den 5. Platz und Lucia Berberich den 8. Platz. In der Fortgeschrittenen Klasse 1 gingen drei Bruckmühler Läuferinnen an den Start und konnten zwei Treppchenplätze belegen. Verena Böhme den 2. Platz und Ramona Kraus den 3. Platz, Katrin Ebersberger belegte den 6. Platz. Sabine Hellauer hatte in der Fortgeschrittenen Klasse 2 starke Konkurrentinnen aus Penzberg. Sie musste am Samstag neben Schlangenbogendreier und Doppeldreier auf dem Pflichtkreis zum ersten Mal eine Auswärts-Schlinge laufen und belegte nach dem Kürlauf am Sonntag Platz 4.

Die Bruckmühler schickten dieses Jahr auch einen Zweierlauf in Ismaning in der Klasse der Fortgeschrittenen an den Start und dies war ein voller Erfolg. Sabine Hellauer und Verena Böhme zeigten vor dem Publikum eine sehr schöne, synchron gelaufene Kür mit diversen Pirouetten und Sprüngen und wurden dafür mit dem 2. Platz belohnt. Im nächsten Jahr dürfen sie damit in der Nachwuchsklasse starten und hätten dann die Möglichkeit an der Bundesrollsportmeisterschaft teilzunehmen.

Die Trainerinnen Cornelia Kraus und Kathrin Gross waren zuletzt in ihrer Kindheit als aktive Sportlerinnen mit so vielen Läuferinnen auf der Bayerischen Meisterschaft vertreten.

Insgesamt waren die Trainerinnen Elisabeth Hellauer, Cornelia Kraus, Irmgard Greuling und Kathrin Gross sehr zufrieden mit ihren Rollkunstmädels und freuen sich jetzt nach den vielen zusätzlichen Trainingseinheiten auf eine Sommerpause. Die Sparte Rollkunstlauf des RKB Solidarität Bruckmühl e. V. ist momentan so angesagt, dass mangels Trainingskapazitäten bereits Neuanfragen abgelehnt werden mussten.

Kathrin Gross

mehr

 

 

 Bruckmühl, Göggingen 17.07.2016
Kunstradfahrer Michael Niedermeier ist Bayerischer Vizemeister der 1er Männer.
 
Nach einigen Wochen intensiven Trainings war für den Bruckmühler Sportler mit der Landesmeisterschaft in Augsburg, 8 Wochen vor Beginn der WM-Quali-fikationen, ein guter Zeitpunkt für einen Formtest unter Wettkampfbedingungen. Auf 209,30 Punkte setzte der amtierende Weltmeister Niedermeier seinen Ausgangswert; 199,65 Punkte zeigte am Ende der 5-minütigen Kür die Wertung.uf 209,30 Punkte setzte der amtierende Weltmeister Niedermeier seinen Ausgangswert; 199,65 Punkte zeigte am Ende der 5-minütigen Kür die Wertung.

„Ein zum aktuellen Zeitpunkt sehr zufriedenstellendes Ergebnis" kommentierte Michael Niedermeier dieses Resultat. Ein Sturz beim Damensitzsteiger und das zeitbedingte Auslassen der Folgeübung kosteten wertvolle Punkte, deren Verlust auch durch diverse taktische Erweiterungen anderer Übungsteile nicht kompensiert werden konnte und damit ein absolutes Spitzenergebnis und den bayerischen Meistertitel verhinderte.

Dieser ging mit 204,48 Punkten an Lukas Kohl aus Kirchehrenbach; Dritter wurde mit 186,83 Punkten Martin Fürsattel aus Fürth-Vach.

Von der Soli Bruckmühl hatte sich außerdem Johanna Sedlmair für die Bayerische Meisterschaft der Elite qualifiziert, konnte aber verletzungsbedingt nicht starten. Die Qualifikation zum Start für die German Masters ist jedoch ersatzweise bereits durch ihr
Ergebnis bei der Bezirksmeisterschaft gesichert.

Rosi Pfliegl

mehr